AGD

Geförderte Projekte Juli

Im Zeitraum 1. Juni bis 11. Juli 2020 wurden 4 Projekte zur Förderung eingereicht. Vielen Dank.

Die Jury hat nach den veröffentlichten Kriterien die Projekte bewertet. Von den zum Stichtag 11. Juni eingegangenen Spenden werden ca. 75 % (der Rest bleibt für nachfolgende Anträge im Topf) 1.179 € an folgende Projekte vergeben:

Projekt

DESIGN YOUR EXHIBITION
im "1.OG links"

Projektbeschreibung

Im Rahmen des Workshops „DESIGN YOUR EXHIBITION“ erforscht eine offene Jugendgruppe unter professioneller Anleitung eines pädagogisch ausgebildeten Kurators das Feld der Urban Art mit dem Ziel, am Ende der Projektwoche eine eigene Gruppenausstellung zu generieren.
Dieses Bildungsangebot knüpft sich an die Veranstaltung : „DESIGN YOUR BATTLE“, welche jungen Menschen die Kultur des Breakdance nahe gebracht hat an und greift „Graffiti“ als kulturelle Strömg auf.
Dabei werden wir uns gezielt mit dem Thema: „Identität“ beschäftigen. Was bedeutet es dazu zu gehören oder sich abzugrenzen?
In dem viertägigen Workshop entstehen Fotografien und Arbeiten auf mobilen Bildträgern. 


Zielgruppen:

Das Angebot soll überwiegend jungen Menschen die Schnittstelle zwischen Kunst im urbanen Raum und des Ausstellungsraumes verdeutlichen und sie
selbst zu Ausstellenden und Kuratoren werden lassen.

Wert/Nutzen für die Zielgruppe:

  • das Entdecken und Erfahren von urbaner Kunst/Kunst im öffentlichen Raum,
  • die künstlerisch-ästhetische Praxis in Produktion und Rezeption,
  • die Vermittlung gestaltungstheoretischer Grundlagen,
  • die Erkundung von Materialien unter professioneller Anleitung

Kurator und Kunstpädagoge

Florian Bölike

Website
Fördersumme

1000 €

Projekt

Großes SCHATTENTHEATER für Kinderhospiz

Projektbeschreibung

Auf Basis eines mobilen Schattentheaters möchte ich mit meiner Partnerin, Helma Janssen für das Kinderhospiz ,,Sternenbrücke“, ein großes Schattentheater (A1) entwickeln, das im Rahmen der Trauerarbeit als kreatives Medium zum Darstellenden Spiel Einsatz finden kann. Im
Fokus steht dabei ein Design das Freiräume schafft, um kreativitatsfördernde Angebote gestalten zu können, die im Bereich der sozialen Arbeit und im Bildungsbereich von Kindern und Jugendlichen ein geeignetes Mittel darstellen.


Zielgruppen:

Kinder, Erwachsene, Familien, Kindertageseinrichtung, Vereine der Kinder- und Jugendarbeit

Wert/Nutzen für die Zielgruppe:                             Darstellendes Spiel, Kreativitätsförderung, Trauerbewältigung, soziale Interaktion

Designerin

Hilke Idziaschek

Website
Fördersumme

1.000 €

Projekt

Ein zweites Leben für Fahrradschlauch

Projektbeschreibung

So lange es Fahrräder gibt, gibt es kaputte Fahrradschläuche. Daher ist dies eine stabile Ressource, auf dem Markt aber sieht man kaum Upcyclingsideen für dieses Material. Ich gestalte einen Workshop im Bereich Design und Pädagogik für Schulkinder, wie sie durch kreatives Denken eine neue Bedeutung für die Dinge finden, die sonst weggeschmissen werden (kaputte Fahrradschläuche sind hierfür das Unterrichtsmaterial). Dadurch zeige ich meine Fähigkeit, Probleme einfallsreich zu lösen und beziehe neue Kooperationspartner mit ein.

Zielgruppen:
Schulkinder

Wert/Nutzen für die Zielgruppe:
Kreative Fähigkeiten der Schulkinder wie ungewöhnlich zu denken und Probleme einfallsreich zu lösen, zu fördern.

Designerin

Meng-Chan Yu

Website
Fördersumme

1.000 €

Projekt

Initiative Rosi

Projektbeschreibung

Das Projekt ist im Bereich Gesundheitswesen und unterstützt an Krebs erkrankte Frauen. Wir wollen die Räume der Chemoambulanz der Charité umgestalten und ein inhaltliches Konzept etablieren, damit Patientinnen in dieser schwierigen Phase, ihre Zeit lebenswert gestalten können. Dies soll als Blaupause deutschlandweit dienen. Da es keine öffentlichen Gelder hierfür gibt, möchten wir eine Spendenkampagne starten um darauf aufmerksam zu machen.

Zielgruppen:
An Krebs erkrankte Frauen.

Wert/Nutzen für die Zielgruppe:
Ich möchte Frauen während der Chemotherapie ein vielfältiges, interaktives und interkulturelles Angebot zur Verfügung stellen und durch den Umbau der Räumlichkeiten Geborgenheit, Ruhe und Vertrauen schaffen.

Designer

Tina Müller

Website
Fördersumme

1.000 €

Projekt

The Colony - New Urban Co-Living

Projektbeschreibung

Wir möchten soziale, flexible, integrative und bezahlbare Co-Living-Communities (Wohngemeinschaften) in nachhaltig gebauten, vernetzten Modul-Haus-Kolonien errichten. Dafür können und wollen wir u. A. auch „untypische“ urbanen Flächen nutzbar machen. Beispiele dafür wären: Flachdächer belegen, Parkplätze auf Stelzen überbauen, Industriebrachen bewohnbar machen oder Baulücken / spezielle Grundstücksformen entwickeln.

Wir möchten Colonies in allen A & B Städten in Deutschland und im benachbarten Ausland errichten. Unsere Modul-Häuser sind stapelbar, transportabel, voll recyclingfähig, smart, voll ausgestattet und vor allem seriell und damit sehr günstig zu produzieren …

Zielgruppen:
Alle alleinlebenden Städter zwischen 18 und 65, die nach bezahlbarem Wohnraum suchen und lieber eingebunden als einsam sind.

Wert/Nutzen für die Zielgruppe:
Durch attraktive Flatrate-Modelle (statt Mietvertrag) möchten wir Kolonisten langfristig binden, sie in allen Lebensphasen begleiten und uns zusammen mit Ihnen weiterentwickeln.

Designer

Max Salomon

Website
Fördersumme

1.000 €

Projekt

Land der Tiere - Spenden sammeln & Tierpaten finden

Projektbeschreibung

Ich möchte für das Tierschutzzentrum ‚Land der Tiere Stiftung Tiernothilfe‘ aus 19260 Vellahn eine Social Media Kampagne erstellen. Diese soll Spendengelder für Futter und Tierpflege generieren und dabei helfen Tierpaten für die Tiere des Hofes Gnadenhofes zu finden. Mit meinem Designgeschäft möchte ich mich langfristig als nachhaltige Agentur am Markt etablieren, dieses Projekt würde mich dabei unterstützen diesem Ziel näher zu kommen.

Zielgruppen:
Familien, Menschen (von jung bis alt) die Tiere lieben, die sich bewusst ernähren & nachhaltigen Lebensstil pflegen

Wert/Nutzen für die Zielgruppe:
Ich möchte das die geretteten Tiere die nötige Pflege erhalten und in Zukunft noch mehr Tiere aus der Qual der Massentierhaltung gerettet
werden können.

Designerin

Sophia Ewig

Website
Fördersumme

1.000 €

Wir werden von der Realisierung der geförderten Projekte auf unseren Kanälen berichten.

Nach oben scrollen