AGD

Dein Projektantrag

Start: 11. Mai 2020

Zur Zeit (ab 3. Juni) können keine Projekte eingereicht werden, da das Spendenaufkommen nicht mit der Anzahl eingereichter Projekte Schritt hält.
Bitte habt Verständnis.
Sobald die Spenden wieder sprudeln, sind neue Anträge herzlich willkommen.

Teilnahmebedingungen

Die eingereichten Projekte sollen den Antragstellern als Betroffenen helfen, ihr Designbusiness zu stabilisieren oder neu auszurichten. Darum ist die Schilderung deiner aktuelle Arbeitssituation im Antrag besonders wichtig. Deshalb schildere bitte, inwiefern du von den Folgen der Coronakrise betroffen bist.

Teilnahmeberechtigt sind alle Designer*innen, die seit März 2020 selbstständig arbeiten, über 18 Jahre alt sind und durch die Krise in ihrer Selbstständigkeit gefährdet sind. Die AGD-Mitgliedschaft ist keine Voraussetzung für eine Teilnahme (wäre aber schön).

Förderfähige Projekte

Wir wollen Projekte aus dem Designbereich fördern, die auch nach der Überwindung der Pandemie eine Zukunft haben. Deshalb fördern wir vorrangig Projekte, die bei der Konzeption, Gestaltung und Realisierung soziale und nachhaltige Aspekte im Fokus haben.

Die Projekte sollen im Bereich Design angesiedelt sein und sollten von Designer*innen eingereicht werden. 

Dabei fassen wir den Designbereich sehr weit. D. h., neben der Gestaltung von Produkten, Identitäten und Interfaces sind besonders Projekte aus den Bereichen Networking, Multiuser und social design willkommen.

Die Auswahl der Projekte wird von einer unabhängigen Kommission nach folgenden Kriterien und Terminen vorgenommen.

KriteriumWichtung in %
Projektbeschreibung10
Zielgruppe

10

Wert/Nutzen für die Zielgruppe

20

Gestaltungsansatz

20

soziale und nachhaltige Kriterien

20

Projektlaufzeit, geförderte Leistungen

5

Gesamteindruck

15

Summe

100

Die Kommission zur Bewertung der eingereichten Anträge tagt immer in der ersten Woche des Monats (Juni: 23. KW, Juli: 27. KW, August: 32. KW, September: 36. KW …) und bewertet die eingegangenen Anträge der letzen 4 Wochen.

Die Ergebnisse der Kommission werden den Antragstellern in der darauffolgenden Woche mitgeteilt.

Daraus ergeben sich folgende Stichtage für die Abgabe der Anträge auf Projektförderung:
Mai: Freitag 29.5.
Juni: Freitag 26.6.
Juli: Freitag 31.7.
August: Freitag 28.8.

Mitglieder der Kommission

 

Prof. Sebastian Feucht
Produktdesigner, Sustainable Design Center

Dr. Sylke Lützenkirchen
Büro für Kommunikationsdesign / Designressource, AGD und designerinnen_forum

Lutz Dietzold
Geschäftsführer, Rat für Formgebung

Norman Schulz 
Projektleiter, Thüringer Agentur für die Kreativwirtschaft (THAK)

Johannes Tomm
Transfermanager, Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes

Torsten Meyer-Bogya
Dipl.-Designer, Erster Vorsitzender der AGD

Ergebnisse, Auswahl und Benachrichtigung

Die Anzahl der erreichten Punkte (nach dem Bewertungssystem) entscheidet über die Reihenfolge, mit der die Anträge bei der Vergabe der Förderung berücksichtigt werden.

Ganz wichtig zu wissen: Alle nichtgeförderten Anträge, die die vorgegebene formale Anforderung (Betroffenheit von der Krise) erfüllen, verbleiben im Pool.
Aussichtsreiche Anträge, die nicht so gut bewertet wurden, erhalten die Chance zur Nachbesserung. Dazu kann die AGD zur Unterstützung herangezogen werden, (außer die Kommissionsmitglieder und die Initiatoren von »Einfach. Helfen.«)

Da wir über die Höhe der pro Monat eingehenden Spenden keine Voraussage treffen können, werden maximal 75 % der vorhandenen Fördergelder pro Monat ausgeschüttet. Die restlichen 25 % werden in den nächsten Monat übernommen, um auch später eingereichten Projekten eine Chance zu geben, sollten die Spenden nicht mehr so reichlich kommen. Am Ende (so es eins geben sollte) der Aktion »Einfach. Helfen.« wird ausgekehrt. Es werden 100 % der Spenden ausgegeben.

Inhalt des Antrags auf Projektförderung

Folgende Angaben werden von dir erwartet​:

Angaben zu deiner Person

  • Name …
  • Beschreibung deiner durch die Corona-Krise beruflichen Situation

Deine aussagekräftige Projektbeschreibung

umfasst:

  • Projektname
  • die Zielgruppe, die Nutzer deines Projektes (das kannst du auch selbst sein)
  • den Wert/Nutzen für die Zielgruppe und für dich
  • deinen Gestaltungsansatz (kritisch, humorvoll, provokant, Mainstream …)
  • die sozialen und nachhaltigen Kriterien, die du berücksichtigen willst
  • den geschätzten Aufwand bzw. die entstehenden Kosten

Mit Erhalt der Förderung verpflichtest du dich:

  • das Projekt in einem konkreten Zeitraum umzusetzen
  • bei der Präsentation des Projekts angemessen auf die Förderung durch »Einfach. Helfen.« hinzuweisen
  • der AGD angemessenes Material zur Veröffentlichung bereit zu stellen und kostenlos zu überlassen
  • die geleisteten Arbeiten gegenüber der AGD zu dokumentieren
  • Projektänderungen der AGD unverzüglich mitteilen
  • sollte das Projekt nicht zustande kommen, die erhaltene Förderung vollständig zurück zu zahlen.

Unterstützung des Förderers

Die AGD gewährt dem Geförderten kostenlose Unterstützung im Umfang der Leistungen von »Kollegen beraten Kollegen«.

Einwilligung zum Datenschutz

Du willigst ein, dass die AGD deine im Antrag eingetragenen Daten, soweit es sich nicht um Pflichtfelder handelt, gemäß geltender Gesetze und Vorschriften auf der Website https://einfachhelfen.agd.de und ihrem Verwaltungssystem verarbeitet und speichert (Art.6 Abs.1 lit. a DSGVO).

Nach oben scrollen